Sonntag, 30. August 2015

Lasst uns eine Hochzeitstorte kreieren - Heute: Zitronige Blaubeerverführung

Mittlerweile habe ich euch schon einige Hochzeitstorten vorgestellt. Ganz klassisch wollten viele meiner bisherigen Brautpaare Torten mit Erdbeer- oder Himbeerfüllung. Das ist ja auch mal lecker schmecker würde ich sagen! Vor allem mein White-Velvet-Cake mit Himbeer-Mascarpone-Füllung kommt immer und immer wieder super an! Aber ich hatte auch schon etwas ausgefallenere Hochzeitstorten, wie z.B. diese Regenbogentorte oder der Snickerskuchen, der unter diesen Mikadostäbchen steckte. Bald steht die nächste Hochzeit an und als wir vor drei Wochen beim Hochzeitstortenprobeessen saßen, waren wir uns schnell einig, aus welchen Kuchen die Hochzeitstorte bestehen soll. Die Schokoladen-Johannisbeer-Torte hatte ich ja schon zum Probieren gebacken, aber die von der Braut gewünschte Zitronentorte mit Mascarpone-Blaubeer-Füllung noch nicht. Um auch ganz sicher zu gehen, dass das Rezept perfekt ist, habe ich sie dann Probe gebacken. Und was soll ich sagen? Ich glaube die Braut und ich sind verwandt! ^^


Ich wusste direkt welches Zitronenkuchenrezept dafür grandios wäre. Ich habe es schon länger auf meinem Blog veröffentlicht - Klick - . Leider wurde der Kuchen bisher nicht so oft nachgebacken (wie ich es gerne hätte), dabei ist er wirklich wahnsinnig toll! Ruck zuck ist er angerührt (er darf auch gar nicht viel gerührt werden!) und durch den Limoncello sooooooo saftig!!! Ein ganz simples Rezept, das es absolut in sich hat!
Um es hochzeitstortentauglich zu machen, habe ich es in einer 20er Springform gebacken, denn eigentlich ist es ein Rezept für ein Backblech. Aber ich habe es auch schon in einem Gugelhupf gebacken - wie hier - . Ihr seht also, es gibt für dieses Rezept keine Grenzen. ;-)


Zitronenkuchen mit Mascarpone-Blaubeer-Füllung
(für eine 20er Springform)

Zutaten:
350 ml Rapsöl
4 Eier
1 Pkg. Dr. Oetker Finesse Geriebene Zitronenschale
280g Zucker
1 Pkg. Vanillezucker
300g Magerquark
350g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
50 ml Limoncello

Zubereitung:
Den Backofen auf 170 Grad Ober- / Unterhitze vorheizen und die 20er Springform mit Backpapier auskleiden.
Das Öl mit den Eiern, der Packung Zitronenabrieb, dem Quark und dem Zucker kurz cremig rühren. Dann das mit dem Backpulver gesiebte Mehl schnell drunter mischen und direkt in die Springform geben.
Ca. 1 Stunde backen, aber die Stäbchenprobe nicht vergessen und nur wenn kein Teig am Stäbchen hängen bleibt aus dem Ofen holen. Auskühlen lassen und dann 2x waagerecht teilen. Jeden Boden mit etwas Limoncello tränken, bis der Limoncello aufgebraucht ist.

Füllung und zusammen setzen 
Zutaten:
500g Blaubeeren, gewaschen
500g Mascarpone
400ml Sahne
1 Pkg. Sahnefest
50g Zucker
1 Pkg. Vanillezucker
10ml Milch
50ml Zitronensaft (z.B. von Hitchcook)
180g Puderzucker

Die Sahne mit dem Sahnefest und dem Zucker aufschlagen. Nun die Mascarpone zufügen und gut miteinander vermischen. Blaubeeren mit dem Teigschaber vorsichtig unterheben (für die Deko könnt ihr 10 Blaubeeren beiseite legen). Jetzt setzt ihr die Torte zusammen, indem ihr den ersten Tortenboden auf einen Teller/ Tortenplatte legt, darauf etwas Füllung verteilt und dann den nächsten Boden drauf legt. Weiter so verfahren, bis die Böden und die Füllung aufgebraucht sind. 
Aus dem Puderzucker, dem Zitronensaft und der Milch einen Guss anrühren und auf die Torte mittig schütten (es läuft etwas am Rand runter, das ist aber gewollt). Mit den restlichen Blaubeeren dekorieren.


Ich freue mich schon ganz schön diese Torte bald wieder backen zu können, denn dann kann ich wieder etwas davon schnabolieren.


Da Zitronentorte so gut in den sommerlichen August passt, möchte ich sie noch schnell bei Yushka auf den Tisch für den Monat August stellen.



Mittwoch, 19. August 2015

Hochzeitstortenprobeessen - Vorfreude ist doch die schönste Freude!

Bald steht hier die nächste Hochzeit ins Haus! Wuuuhuuuuu! Meine älteste Nichte heiratet! Yeah! Dafür haben wir uns gemeinsam - trotz vorhochzeitlichem Planungsstreß - etwas Zeit genommen und ein kleines Hochzeitstortenprobeessen durchgeführt. Ich liebe sowas. Zu überlegen, was zum Brautpaar passen könnte und für sie eine Torte zu kreieren. Mein Vorschlag für Jessi & Marc war eine "Crunchy Schokoladen-Johannisbeer-Torte".


Crunchy Schokoladen-Johannisbeer-Torte
(zwei 22er Springformen)

Zutaten:
550g Mehl, gesiebt
2 Pkg. Vanillezucker
430g brauner Rohrohrzucker
1,5 Pkg. Backpulver, gesiebt
160g Backkakao, gesiebt
400ml Rapsöl
350ml Alpro Kokosnuss Choco (Alternativ: Milch 1,5% o.ä.)
300ml Mineralwasser
300g saure Sahne
6 Eier
20 Oreo Kekse

Zubereitung:
Den Backofen auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen und die Springformen (Alternativ nur eine; später dann die Teighälften nacheinander in einer Springform backen) mit Backpapier auskleiden.Die trockenen Zutaten (bis auf die Oreo Kekse) in eine sehr große Schüssel geben und miteinander vermischen. Die flüssigen Zutaten ebenso in eine Schüssel geben, die saure Sahne und die Eier zufügen und mit einem Schneebesen verrühren. Diese Mischung dann zu den trockenen Zutaten geben und wieder mit dem Schneebesen miteinander vermengen, bis eine homogene Masse entsteht. Es macht nichts, wenn noch ein paar Klümpchen im Teig enthalten sind.
Den Teig gleichmäßig auf die beiden Springformen verteilen. Die Oreo Kekse grob mit den Händen verdrücken und jeweils 10 Stück auf dem Teig in einer Springform verteilen. 1 Stunde backen und nach 45 Minuten mit Alufolie abdecken. Nach erfolgreicher Stäbchenprobe aus dem Backofen holen und auf einem Kuchengitter völlig auskühlen lassen. Dann jeden Kuchen einmal waagerecht teilen.

Füllung

Zutaten:
200ml Schlagsahne
1 Pkg. Sahnefest
2 Pkg. Vanillezucker
55g Zucker
400g Schmand
250g Quark, 40%
8 Blatt Gelatine
400g Johannisbeeren, lose
100g Johannisbeeren an Rispen

Zubereitung:
Die Gelatine in Wasser 15 Minuten einweichen. Währenddessen die Sahne mit dem Sahnefest und dem Zucker steif schlagen. Mit dem Quark und dem Schmand glatt rühren. Gelatine in einem kleinen Topf auf dem Herd erwärmen. Wenn sie flüssig ist, 2-3 EL Quarkcreme hinzufügen und glatt rühren. Dann zur restlichen Quarkcreme geben und gut miteinander vermengen. Ca. 15 Minuten im Kühlschrank anziehen lassen. 100g Quarkcreme zur Seite stellen. Zum Rest die losen Johannisbeeren hinzufügen.

Zusammensetzen
Einen Schokoladenboden (ohne Oreo Kekse obenauf) auf eine Tortenplatte oder einen Teller legen und mit 1/3 der Quark-Johannisbeer-Creme bestreichen. Darauf den nächsten Tortenboden legen (am Besten einen mit Oreo Keksen obenauf) und auch diesen mit 1/3 der Quark-Johannisbeer-Creme bestreichen. Darauf wieder einen Boden (ohne Oreo Kekse obenauf) legen. Mit Creme bestreichen und abschließen mit einem Schokoladenboden mit Oreo Keksen obenauf. Darauf die 100g Quarkcreme mittig verteilen und mit den restlichen Johannisbeeren dekorieren.



Diese Torte verwöhnt jeden Schokoladenliebhaber. Der Kuchen schmeckt nämlich extrem schokoladig, saftig, aber trotzdem locker luftig. Durch die leichte Säure der Johannisbeeren ist das Ganze nicht so süß und sommerlich frisch.


Da diese Torte durch die Oreo´s so schön knusprig ist und durch die Johannisbeeren gut in den Sommer passt, möchte ich sie auf Sarah´s Knusper-Sommer-Tafel stellen - Klick - .


Ob diese Torte in die engere Auswahl für die Hochzeitstorte gekommen ist, verrate ich euch dann im September nach der Hochzeit! ;-)


Bis dahin dürft ihr gerne raten, wozu sich das Brautpaar entschieden hat oder mir verraten, wie ihr euch entschieden hättet.